Arbeitskreis West- und Zentralafrika

Arbeitskreis
West- und Zentralafrika

Programm:

Hallo Mitglieder,

in der Arbeitsgruppe West- und Zentralafrika möchten wir alle diejenigen DCG-Mitglieder vereinigen, die sich mit der Haltung, Pflege und Vermehrung von Fischen aus der westafrikanischen und zentralafrikanischen Region befassen. Dabei wird Vorrang auf die Cichliden und Buntbarsche gelegt, die sich nicht in den großen Grabenseen (Tanganjika und Malawi) aufhalten. Madagaskar soll mit einbezogen werden. Für all diese Fische soll dieser Arbeitsgruppe geschaffen werden.

Der Schwerpunkt unserer Arbeitsgruppe wird es sein, eine Bestandsaufnahme zu realisieren. Hier sollen alle Halter, Pfleger und Züchter von westafrikanischen und zentralafrikanischen Cichliden ermittelt werden. Darüber hinaus sollen Halter- und Züchterstocklisten erstellt werden, um zu ermitteln wer, wo an bestimmte Tiere kommt und um eine maximale genetische Vielfalt in Gefangenschaft zu gewährleisten.

Wir möchten eine umfassende Übersicht erstellen über die „Haltungsempfehlung zur Pflege west- und zentralafrikanischen Cichliden“. In diese sollen dann Ökologie, Herkunft, Verhaltensforschung, Haltungsbeobachtungen und Vermehrungsberichte einfließen.

Des weiteren sind wir natürlich bestrebt weniger oder kaum bekannte Arten zu erforschen und einem breiten Publikum näher zu bringen.

wird in enger Zusammenarbeit mit der DCG und anderen Akteuren das breite Publikum informiert und versucht weitere Interessenten zu finden. Aber auch die Importeure sollen mit einbezogen werden, um weitere interessante und neue Arten unseren Aquarianern zugänglich zu machen, sowie deren Haltung, Pflege und Vermehrung zu erforschen.

Großes Augenmerk legen wir natürlich auch auf die Arterhaltung, Artreinhaltung und die Übernahme von DCG – Patenschaften. Hierzu werden diejenigen Mitglieder erfasst die sich gezielt für die Arterhaltung und die Verbreitung einsetzen.

Regelmäßige Publikationen und Vorträge über die west- und zentralafrikanische Cichliden wird ein fester Bestandteil unserer Arbeit sein. Dabei sollen Beiträge in der DCG-Information veröffentlicht werden. Geplant sind auch Veröffentlichungen in allgemeinen Fachzeitschriften, um neue Mitglieder zu werben und für die DCG und somit auch für die AG West- und Zentralafrika zu begeistern.

Andere Bestandteile und Aufgaben werden folgen um diese Arbeitsgruppe weiter auszubauen. Hier wird in regelmäßigen Treffen der Mitglieder untereinander diskutiert um weitere Anregungen und Verfahrensweisen zu erörtern.

Die Termine werden in der DCG-Information bekannt gegeben. Natürlich ist jedes interessierte Mitglied zu diesen Treffen herzlich eingeladen.

Leiter des AK
Peter Piepenstock
DCG D 58 7094

Dieser Text wurde 1/1 aus einem Beitrag in der Cichlidenwelt übernommen.
In der Cichlidenwelt haben sich die Gründungsmitglieder
gefunden und den Arbeitskreis ins Leben gerufen.

Wenn Ihr in diesem Arbeitskreis mitwirken wollt
und unser Anliegen mit unterstützen wollt,
so wendet Euch per
E-Mail
an mich oder an eins
der Gründungsmitglieder in der Cichlidenwelt.